Beitrag

Sommerzeit bedeutet Beerenzeit

Zur Zeit findest du auf unseren heimischen Märkten eine große Auswahl an aromatischen und leckeren Beerensorten. Diese leckeren Früchtchen liefern dir außerdem zahlreiche, wertvolle Inhaltsstoffe.

Ich verbinde den Sommer mit Sonne, leuchtenden Farben und den süßsäuerlichen, erfrischenden Geschmack von Beerenobst. Doch sie schmecken nicht nur gut, sie sind zudem reich an Vitaminen, Mineralien sowie an Ballaststoffen, die die Darmtätigkeit anregen. Gleichzeitig besitzen Beeren eine Vielzahl sekundärer Pflanzenstoffe wie Flavonoide und Anthocyane, die antiviral, antioxidativ, entzündungshemmend und blutdruckregulierend wirken.

 

Noch zwei kleine Tipps:

Da die Beeren sehr empfindlich sind, ist eine schonende und rasche Verarbeitung nach dem Einkauf wichtig.

 

  • Achte beim Einkauf auf pralle Früchte und trockene Schälchen, da die Beeren sehr druckempfindlich sind und schnell schimmeln
  • Beim Säubern der Beeren solltest du sie nur kurz in stehendes Wasser tauchen und sofort auf ein Küchenpapier zum Abtropfen geben, damit sie sich nicht mit dem Wasser voll saugen und matschig werden.

 

Heute morgen gab es bei mir zum Frühstück einen Chia-Pudding mit frischen Beeren und einem Kokosmilch-Beeren-Smoothie.

IMG_3303

 

Super schnell zubereitet und dank des geringen Zuckergehaltes der Beeren und dem wertvollen Fett der Kokosmilch auch sehr gesund und das Sättigungsgefühl hält einige Zeit an.

 

Was hast du für Erfahrungen mit Beerenobst? Hast du ein Lieblingsrezept? Ich freue mich auf deine Rezeptideen!